· 

Ein jedes Ding muß Zeit zur Reife haben.

*Zitat aus "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare

Am Mittwoch rollten vier Gestalten mitsamt Rädern die Rolltreppe der S–Bahn Station am Leipziger Markt hinunter (die fünfte Person entschied sich sportlich die Treppe zu nehmen und diesen Schnappschuss zu erzeugen). Doch was war eigentlich ihr Ziel? Man hörte „Schkeuditz“ munkeln und tatsächlich hieß es für das Team der Theaterpädagogik:  Auf nach Schkeuditz zu unserer dortigen Kooperationsschule.                  

 

Mit einer Person mehr im Gepäck: Linda, eine Pädagogikstudentin die gerade ein Praktikum bei uns macht, machten wir uns auf den Weg. Rein in die S–Bahn und die Fahrt konnte losgehen. Angekommen in der Schule wurden wir in fremde Welten entführt und in Shakespeares Wäldern von Puck, dem Troll, verzaubert. Wir waren zu Gast bei einer Theaterprobe der 10. Klasse des künstlerischen Profils. Nach den bunten Einblicken in ihren Probenstand gaben wir den SpielerInnen ein kurzes Feedback und sind schon gespannt wie sich ihre Version des Sommersnachtstraum weiterentwickelt. Anschließend haben wir mit den LehrerInnen die weitere Zusammenarbeit im Rahmen der Kooperation zwischen dem Schauspiel Leipzig und dem Gymnasium Schkeuditz besprochen.

 

 Also bleibt dran, es werden hier bald noch einige Neuigkeiten aus Schkeuditz folgen…