· 

Bericht von der Pressekonferenz am Schauspiel Leipzig

Auf der Jahrespressekonferenz am 24. Mai stellten Schauspielintendant Enrico Lübbe, Chefdramaturg Torsten Buß und Thomas Frank, künstlerischer Leiter der Residenz, das Programm der kommenden Spielzeit vor. Auf dem Podium saßen außerdem Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke sowie Pressesprecherin Esther Ningelgen. Unter dem Motto "ICH ICH ICH ICH ICH" erwarten uns insgesamt  22 Premieren und 23 Wiederaufnahmen. Eröffnet wird die Spielzeit am 29. September mit einem echten Mammutvorhaben: Enrico Lübbe inszeniert Goethes "Faust I + II".

 

Wir Theaterpädagoginnen haben uns für die kommende Spielzeit einem forschenden Ansatz verschrieben: In Fortbildungen, Workshopangeboten und Projekten wollen wir, angelehnt an das Spielzeitmotto, gemeinsam mit den Teilnehmenden der Frage nachgehen, was (uns) wirklich wichtig ist. In was für einer Gesellschaft wollen wir leben? Welche Werte sind uns „was wert“? Was zählt mehr: Individuum oder Gemeinschaft? Wir freuen uns auf die gemeinsamen Projekte!

 

Schaut doch ruhig schonmal ins neue Spielzeitheft! Dort findet ihr neben unseren Angeboten auch alle neuen Stücke, die euch erwarten.